Rückblick auf unser zweites Jahr als AGV

Jahresrückblick 2015

Nachdem wir in unserem ersten AGV-Jahr fast jeden Monat an einer anderen Location zu Gast waren, haben wir das zweite Jahr mit einer Entscheidung eines Stammlokals begonnen.  Somit kehrte zu Jahresanfang ein wenig Routine in unsere Stammtische ein, denn wir trafen uns immer am 3. Freitag im Monat im Max und Moritz.

Bei der alljährlichen Eröffnung der AGV-Saison, dem „Aloisle-Fest“, waren wir im Juni zahlenmäßig erneut super vertreten. Dieses Jahr wurde das „Aloisle“ im Stadtgarten gefeiert und bei hochsommerlichen Temperaturen wurde es eine lange Nacht, die wir bei einer Gmünder Institution – beim Gyros Anestis – ausklingen ließen.

Im Juli haben wir unseren ersten richtigen Jahresausflug als AGV unternommen. Bei tollem Sommerwetter fuhren wir mit dem Zug nach Tübingen, wo uns zuerst eine Stadtführung erwartete. Nach einem Stadtbummel ging es zum gemeinsamen Mittagessen und anschließend noch zum Tübinger Altstadtfest. Bevor der Zug uns wieder Richtung Gmünd gebracht hat, ging es mit dem Stocherkahn noch einmal um die Neckarinsel. Ein rundum gelungener Tag fand seinen Abschluss in Wetzgau beim Feuerwehrfest.

Im Herbst haben wir uns zu einigen gemütlichen Stammtischrunden im Max und Moritz getroffen. Außerdem standen im November neben der Hauptversammlung auch eine Vorstandssitzung an – das Schnapszahljahr 2016 will schließlich gut geplant werden. Auch das gemeinsame Gansessen in der Krone in Straßdorf haben wir im November als Tradition fortgeführt. Wie in den beiden Jahren zuvor haben wir schließlich den Weihnachts-Stammtisch im Dezember am Elchstand auf dem Weihnachtsmarkt verbracht.